Aus dem Englischen übersetzt von Johannes Berendt


Team-by-Team Saisonvorschau

CENTRAL DIVISION

COACH: Scott Skiles | 2004-05: 47-35
Chicago Bulls

Die Baby Bulls befinden sich weiterhin im Wachstum. Chris Duhon ist für mindestens fünf Assists pro Spiel gut, während Kollegen Ben Gordon, Luol Deng und Andres Nocioni ihren Entwicklungsprozess fortsetzen. Anfang Oktober schickten die Bulls noch Unsicherheitsfaktor Eddy Curry (Herzprobleme) samt Antonio Davis nach New York. Im Gegenzug kamen Tim Thomas, Michael Sweetney und Jermaine Jackson. Kirk Hinrich steht im Backcourt kurz vor dem Durchbruch.

Im Blickpunkt:
Ohne Curry und Davis richtet sich der Fokus auf Tyson Chandler. Mit nun noch mehr Spielzeit sollte er sich vor allem in der Offensive stark verbessern.

Coaching Philosophy:
Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf der Verteidigung. In der Offensive überfordert Scott Skiles seine Spieler nicht mit zu vielen Set-Plays. Er ist auf dem richtigen Weg.

 

COACH: Mike Brown | 2004-05: 42-40
Cleveland Cavaliers

Neuzugänge Larry Hughes und Damon Jones werden die Scoring-Lasten etwas von LeBron James nehmen. Fraglich bleibt die Klasse des Front Courts. Marshall, Gooden, Varejao und All-Star Center Zydrunas Ilgauskas sind gute Leute unterm Korb. Trotzdem fehlt etwas die Tiefe. Die Playoff-Teilnahme ist aber dennoch sehr wahrscheinlich.

Im Blickpunkt:
Ganz Cleveland erwartet von LeBron James, dass er das Team endlich in die Playoffs führt. Mit dem Druck muss er erst einmal klarkommen.

Coaching Philosophy:
Mike Brown setzt eher auf die Defensive. Leichte Ballgewinne der schnellen Spieler sollen zu einfachen Punkten führen. Mit seinen 35 Jahren ist er jung genug, um einen tollen Draht zu seinen Spielern zu haben.

 

COACH: Flip Saunders | 2004-05: 54-28
Detroit Pistons

Flip Saunders wird es schwer haben, die Erfolge von Larry Brown zu wiederholen. Alles andere als der Gewinn der Eastern Conference wäre eine Enttäuschung. Zum Glück hat Flip ein wirklich starkes Team mit einer noch besseren Bank als im Vorjahr. Keine Frage, die Pistons werden im Titelrennen ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

Im Blickpunkt:
Hier könnte auch Darko Milicic stehen, der immer noch zwischen potentiellem Superstar und ewigem Talent schwankt. Aber wir haben uns für Chauncey Billups entschieden. Von ihm wird der Erfolg des Teams in großem Maße abhängen.

Coaching Philosophy:
Flip sucht sein Heil in der Offensive. Er hat Erfahrung, nicht nur in den Playoffs, sowie ein gutes Verhältnis zu seinen Spielern. Trotzdem bleibt abzuwarten, wie sich die Spieler an sein offensiveres System gewöhnen werden.

 

COACH: Rick Carlisle | 2004-05: 44-38
Indiana Pacers

Wenn die Pacers ohne Verletzungen – und natürlich Sperren – über die Runden kommen, sind sie ein heißer Kandidat für den Titel. Letzte Saison hagelte es beides, doch die Pacers zogen sich beachtlich aus der Affäre. Artest ist zurück, Jamaal Tinsley und Jermaine O´Neal sind gesundet: Indiana wird viele Spiele mit hohem Vorsprung gewinnen.

Im Blickpunkt:
Ron Artest hat den Pacers in 177 Spielen durchschnittlich über 16 Punkte, fünf Rebounds, drei Assists und zwei Steals beschert. Dazu darf er aber nicht gesperrt sein. Mal gucken, ob und wie er sich diese Saison unter Kontrolle halten kann.

Coaching Philosophy:
Rick Carlisle ist einer der besseren Trainer in der NBA. Er hat ein gutes System und praktisch alles unter Kontrolle.

 

COACH: Terry Stotts | 2004-05: 30-52
Milwaukee Bucks

Der Sommer ist für die Bucks mehr als glücklich verlaufen. Sie könnten als das am meisten verbesserte Team glänzen. Der Top Pick im diesjährigen Draft, Andrew Bogut, wird für starke Präsenz unterm Korb sorgen. Michael Redd könnte beim All-Star Spiel dabei sein und die Bucks vielleicht sogar in den Playoffs.

Im Blickpunkt:
Dan Gadzuric stand in 81 Spielen in der Anfangsformation. Wird seine Spielzeit unter der Verpflichtung von Bogut leiden? Jein. Mehr als die bisherigen 22 Minuten Spielzeit könnte er immer noch bekommen, besonders dann, wenn er auf der Power Forward Position aushilft.

Coaching Philosophy:
Terry Stotts leistete in Atlanta als Interims-Coach gute Arbeit. Als langjähriger Assistent von George Karl hat er viel gelernt. Milwaukee ist nun seine erste Station als Head Coach.


 
NBA.com hat alle 30 Teams auf Ihren Fantasy-Wert hin untersucht... Welche Spieler Euer Team nach vorne bringen (und welche nicht), erfahrt Ihr hier.
Atlantic Division
Boston Celtics
New Jersey Nets
New York Knicks
Philadelphia 76ers
Toronto Raptors

Central Division
Chicago Bulls
Cleveland Cavaliers
Detroit Pistons
Milwaukee Bucks
Indiana Pacers

Southeast Division
Atlanta Hawks
Charlotte Bobcats
Miami Heat
Orlando Magic
Washington Wizards

Northwest Division
Denver Nuggets
Minnesota Timberwolves
Portland Trail Blazers
Seattle SuperSonics
Utah Jazz

Southwest Division
Dallas Mavericks
Houston Rockets
Memphis Grizzlies
New Orleans Hornets
San Antonio Spurs

Pacific Division
Golden State Warriors
Los Angeles Clippers
Los Angeles Lakers
Phoenix Suns
Sacramento Kings