Über die NBA wird nicht nur viel geredet, sondern auch immer mehr geschrieben. Grund genug für Click and Roll Germany, sich einmal genauer im Internet umzuschauen. Jede Woche wird Johannes Berendt die interessantesten deutschen Links und Artikel in heiterer Form präsentieren. Wer nicht genug über die NBA lesen kann, ist hier genau richtig.
E-mail this story | Contact Click and Roll

Ein neues Traumpaar und doppeltes Pech
Posted by Johannes Berendt on Jan. 26, 2007 4:23 p.m. ET

Basketball ist ein schnelllebiges Geschäft. Waren noch im Mai Dirk Nowitzki und David Hasselhoff das unangefochtene Traumpaar der Liga, haben Allen Iverson und Carmelo Anthony ihnen nun den Rang abgelaufen. Am Montag standen die beiden Top-Scorer der Liga zum ersten Mal gemeinsam auf dem Parkett. Leidtragende waren die Memphis Grizzlies, die 115-98 unter die Räder kamen (Video).

Während manche den Auftaktsieg als Beweis für ein fruchtbares Zusammenspiel der beiden Superstars sehen und auch Zottelbär Pau Gasol voll des Lobes war, beäugt man die neue Traum-Liason andernorts kritischer. Denn noch ist es zu früh, um die Frage aller Fragen (in diesem Fall gestellt von Sven Simon bei Spiegel Online) zu beantworten: "Können die beiden Stars auf dem Feld nebeneinander existieren und erfolgreich sein - mit nur einem Ball?"

Dass die besten Punktesammler für ein und dasselbe Team antreten, ist in Amerika freilich sehr ungewöhnlich. "In der NBA kam es in sechzig Jahren nur ein Mal vor, dass die beiden besten Werfer der Liga im gleichen Team standen: In der Saison 1982/83 legte Alex English im Schnitt 28,4 Punkte auf und Kiki Vandeweghe 26,7. Beide spielten, na? Richtig, für Denver", berichtet Simon weiter.

Von Erfolg gekrönt war das Ganze damals leider nicht - trotzdem sind Melo und AI "umgeben von Talent, Erfahrung und Tiefe im Kader der Nuggets zum Erfolg verdammt. Eine Meisterschaft ist Pflicht, wollen sie als eines der besten Duos in die NBA-Geschichte eingehen."

Wir sagen: Schaun `mer mal, dann sehn wa´ schon.

ALL-STAR GAME

Ihr habt gewählt und die Stars in die Wüste geschickt. Im knappsten Rennen seit 17 Jahren setzte sich Agent Zero mit einem Vorsprung von nur 3.010 Stimmen gegen Vince Carter durch. Beliebtester Spieler ist LeBron James.

In der Startformation stehen:

Eastern Conference

F – LeBron James, Cleveland
F – Chris Bosh, Toronto
C – Shaquille O’Neal, Miami
G – Dwyane Wade, Miami
G – Gilbert Arenas, Washington

Trainer: TBD

Western Conference

F – Kevin Garnett, Minnesota
F – Tim Duncan, San Antonio
C – Yao Ming, Houston
G – Kobe Bryant, L.A. Lakers
G – Tracy McGrady, Houston

Trainer: Mike D’Antoni, Phoenix

Nicht ganz gereicht für die Starting Formation hat es für Dirk Nowitzki - es war die zweite Niederlage für den Forward an einem unglücklichen Tag (Frankfurter Neue Presse).

Trotzdem dürfte der deutsche Nationalspieler in Las Vegas dabei sein. Am 1. Februar werden die sieben Reservisten bekannt gegeben.

Die Stimmen im Überblick:

Eastern Conference
Forwards: LeBron James (Clev) 2,516,049; Chris Bosh (Tor) 1,091,263; Jermaine O’Neal (Ind) 934,749; Grant Hill (Orl) 677,423; Paul Pierce (Bos) 615,911; Rasheed Wallace (Det) 549,693; Andre Iguodala (Phi) 459,139; Tayshaun Prince (Det) 408,936; Caron Butler (Was) 404,489; Emeka Okafor (Char) 388,170.

Guards: Dwyane Wade (Mia) 2,029,591; Gilbert Arenas (Wash) 1,454,166; Vince Carter (NJ) 1,451,156; Jason Kidd (NJ) 838,486; Chauncey Billups (Det) 499,670; Stephon Marbury (NY) 458,181; Michael Redd (Mil) 351,277; Ben Gordon (Chi) 316,428; Steve Francis (NY) 307,287; Richard Hamilton (Det) 306,547.

Centers: Shaquille O'Neal (Mia) 1,622,446; Dwight Howard (Orl) 1,464,613; Ben Wallace (Chi) 788,950; Alonzo Mourning (Mia) 338,904; Andrew Bogut (Mil) 256,579; Zaza Pachulia (Atl) 244,507; Nazr Mohammed (Det) 217,067; Eddy Curry (NY) 202,010; Zydrunas Ilgauskas (Clev) 196,000; Primoz Brezec (Char) 164,734.

Western Conference
Forwards:
Kevin Garnett (Minn) 1,616,575; Tim Duncan (SA) 1,436,584; Carmelo Anthony (Den) 1,309,945; Dirk Nowitzki (Dal) 1,276,304; Shane Battier (Hou) 1,025,643; Shawn Marion (Pho) 551,173; Lamar Odom (LAL) 438,824; Josh Howard (Dal) 412,102; Pau Gasol (Mem) 364,459; Carlos Boozer (Utah) 359,882.

Guards: Kobe Bryant (LAL) 2,138,777; Tracy McGrady (Hou) 1,942,796; Allen Iverson (Den) 1,813,638; Steve Nash (Pho) 1,504,826; Manu Ginobili (SA) 541,341; Tony Parker (SA) 501,429; Chris Paul (NOK) 462,206; Ray Allen (Sea) 444,443; Jason Terry (Dal) 421,924; Baron Davis (GS) 354,412.

Centers: Yao Ming (Hou) 2,451,718; Amaré Stoudemire (Pho) 1,209,333; Erick Dampier (Dal) 385,179; Marcus Camby (Den) 373,382; Mehmet Okur (Utah) 339,247; Francisco Elson (SA) 252,622; Tyson Chandler (NOK) 202,531; Brad Miller (Sac) 186,230; Mark Blount (Minn) 175,322; Chris Kaman (LAC) 160,234.

CODENAME HOLZKOHLEGRILL

Einen weiteren äußerst amüsanten Blog-Eintrag hat Haruka Gruber hingezaubert. Dieses Mal beschäftigt er sich mit Gilbert Arenas.

„So feierte Arenas am 6. Januar seinen 25. Geburtstag - mit 7500 geladenen Gästen. Moderiert wurde das Ganze von Sean "Diddy" Combs, garniert mit Auftritten von Busta Rhymes und The Game. Und dass Arenas bei der Party offenbar so viel zu tun hatte, dass er nicht mal wusste, ob Halle Barry wirklich da war oder nicht, unterstreicht nur seine Austin-Powers-mäßige Lässigkeit.“

Ferner verrät Haruka noch den neuen Codenamen des Playmakers.

SHAQ: DIESEL ROSTET

Um Rost geht es auch in Miami. Wie wir bei Sport1 erfahren, rostet dort nämlich gerade ein Diesel. Nach einer Pause von 35 Spielen erzielte Shaq gegen die Pacers in 14 Minuten fünf Punkte und fünf Rebounds. "Es fühlt sich gut an, mit den Jungs auf dem Parkett zu stehen", so Shaq. "Aber offensichtlich ist noch etwas Rost dran. Wenn er abfliegt, finde ich zu meinem Rhythmus zurück."

SONSTIGES

Tobias Kimmel mit einem Überblick über die Trade-Gerüchte.

JJ Redick - der vergessene Star. Von Thomas Käckenmeister auf Crossover-Online.

2006-07 ARCHIVE

Carmelo Anthony. NBAE/Getty Images

LeBron James. NBAE/
Getty Images

Kobe Bryant. NBAE/Getty Images

Gilbert Arenas. NBAE/Getty Images