Über die NBA wird nicht nur viel geredet, sondern auch immer mehr geschrieben. Grund genug für Click and Roll Germany, sich einmal genauer im Internet umzuschauen. Jede Woche wird Johannes Berendt die interessantesten deutschen Links und Artikel in heiterer Form präsentieren. Wer nicht genug über die NBA lesen kann, ist hier genau richtig.
E-mail this story | Contact Click and Roll
Posted by Johannes Berendt on October 10, 2006 11:12 a.m. ET

Click and Roll Germany ist wieder da! Hier ein kleiner Überblick, was die deutsche Presse zu NBA Europe Live sagt.


Sammy cares.
NBAE/Getty Images

Der kleine nette Superstar, das Herz und Hirn der Suns - Lars Richter lobt Steve Nash in den höchsten Tönen (KStA).

"Der Aufbauspieler bestimmt das Tempo, diktiert den Rhythmus, liefert kreative Pässe oder schließt selbst souverän ab. Der Guard vereinigt alle diese Qualitäten in sich, und sie befähigen ihn allein, ein ganzes Team auf ein höheres Level zu befördern."

Dirk Bauermann stellt bei Sport1.de die vier Mannschaften in Köln vor. Unter anderem findet er:

"Die Amerikaner sind athletischer und in den individuellen Fähigkeiten fraglos überlegen. Aber im europäischen Basketball herrscht eine höhere Spielkultur. Insofern gleicht sich das aus.“

Dirk Nowitzki ist traurig, dass Mark Cuban seine Mavs nicht nach Europa kommen lässt (Sport1).

"Die NBA will schon lange, dass wir nach Deutschland kommen. Steve Nash wird nächste Woche in Köln spielen, aber wir sind leider nicht da", sagte Dirk Nowitzki. "Ich wäre stolz, die Mavericks in meiner Heimat repräsentieren zu dürfen. Aber bislang ist daraus leider noch nichts geworden."

Trotzdem glaubt er, in der kommenden Saison "viel Spaß" zu haben (Kicker).

Und David Stern hat während NBA Europe Live keine ruhige Minute (Welt).