NEW YORK, 3. Mai – Ben Gordon von den Chicago Bulls wurde zum Gewinner des “Sixth Man Award” 2004/05, dem besten Reservespieler der Liga ernannt, gab die NBA heute bekannt.


Ben Gordon (Randy Belice/NBAE/Getty Images)

Gordon erhielt 513 von 625 möglichen Punkten, davon 88 von 125 möglichen Erststimmen aus einer Liste von Sportjournalisten und TV-Kommentatoren aus den USA und Kanada. Ricky Davis von den Boston Celtics kam mit 257 Punkten auf den zweiten Platz und Earl Boykins von den Denver Nuggets kam mit 155 Punkten auf den dritten Platz. Die Spieler erhielten fünf Punkte für jede Stimme für den ersten Platz, drei Punkte für jede Stimme für den zweiten Platz und einen Punkt für jede Stimme für den dritten Platz.

Als erster Rookie überhaupt, der diese Auszeichnung verliehen bekommt, nahm Gordon an allen 82 Spielen der Bulls in der regulären Saison teil und kam dabei in 79 Spielen von der Bank. Er erzielte dabei durchschnittlich 15,1 Punkte, mit einer Trefferquote von 41,1% aus dem Feld, 2,6 Rebounds und 2,0 Assists pro Spiel in seiner ersten Saison. Gordon war besonders im vierten Viertel ein wichtiger Rollenspieler für die Bulls. Er erzielte 21 Mal 10 oder mehr Punkte im letzten Viertel, inklusive eine Höchstleistung von 22-Punkten beim 102-99 Sieg gegen Charlotte (30.März).

Er half den Bulls zum ersten Mal seit 1998 wieder in Playoffs zu kommen, wobei die Bulls eine 38-18 Serie (67,9% Gewinnquote) vom 01.Januar 2005 bis zum Ende der Saison erzielten, die drittbeste Serie im neuen Jahr (Detroit und Dallas gewannen 39 Spiele). In diesem Zeitraum waren die Bulls zudem die fünftbeste Heimmannschaft, 21-6 Siege (77,8% Gewinnquote).

Der in der ersten Runde des NBA Drafts 2004 (an dritter Stelle) von Chiacago ausgewählte Gordon spielte drei Saisons für die University of Connecticut und war Mitglied der NCAA Meistermannschaft 2004.

Anbei sind die Resultate der diesjährigen Wahl zum "Sixth Man" sowie die Liste der Gewinner der letzten Spielzeiten.

2004-05 NBA SIXTH MAN VOTING

Player, Team

1 st

2 nd

3 rd

Pts

Ben Gordon, Chicago

88

22

7

513

Ricky Davis, Boston

17

49

25

257

Earl Boykins, Denver

11

22

34

155

Jerry Stackhouse, Dallas

6

14

23

95

Vladimir Radmanovic, Seattle

2

8

7

41

Wally Szczerbiak, Minnesota

1

2

11

22

Antonio McDyess, Detroit

-

2

5

11

Antonio Daniels, Seattle

-

2

4

10

Donyell Marshall, Toronto

-

1

4

7

Jim Jackson, Phoenix

-

1

1

4

Kyle Korver, Philadelphia

-

1

-

3

Mehmet Okur, Utah

-

1

-

3

Tyson Chandler, Chicago

-

-

3

3

Hedo Turkoglu, Orlando

-

-

1

1

 

ALL-TIME NBA SIXTH MAN AWARD WINNERS

1982-83 Bobby Jones, Philadelphia 76ers

1983-84 Kevin McHale, Boston Celtics

1984-85 Kevin McHale, Boston Celtics

1985-86 Bill Walton, Boston Celtics

1986-87 Ricky Pierce, Milwaukee Bucks

1987-88 Roy Tarpley, Dallas Mavericks

1988-89 Eddie Johnson, Phoenix Suns

1989-90 Ricky Pierce, Milwaukee Bucks

1990-91 Detlef Schrempf, Indiana Pacers

1991-92 Detlef Schrempf, Indiana Pacers

1992-93 Clifford Robinson, Portland Trail Blazers

1993-94 Dell Curry, Charlotte Hornets

1994-95 Anthony Mason, New York Knicks

1995-96 Toni Kukoc, Chicago Bulls

1996-97 John Starks, New York Knicks

1997-98 Danny Manning, Phoenix Suns

1998-99 Darrell Armstrong, Orlando Magic

1999-00 Rodney Rogers, Phoenix Suns

2000-01 Aaron McKie, Philadelphia 76ers

2001-02 Corliss Williamson, Detroit Pistons

2002-03 Bobby Jackson, Sacramento Kings

2003-04 Antawn Jamison, Dallas Mavericks

2004-05 Ben Gordon, Chicago Bulls